Highlight im Regen: Feuerwerk zur Kirmes in Hörstel

Bei der Kirmes in Hörstel gab es ein Lightfire Feuerwerk zu bewundern.

Highlight im Regen: Feuerwerk zur Kirmes in Hörstel

09:55 20 August in Event, Feuerwerk
0 Comments

Blinkende Lichter, rasante Attraktionen und was Herzhaftes auf die Hand: Wer auf eine Kirmes geht, der möchte was erleben. Die Kirmes, die im August in Hörstel stattfand, enttäuschte ihre Besucher in dieser Hinsicht nicht. Wilde Fahrten, Zuckerwatte und Würstchenbuden waren aber nicht die einzigen Sensationen: Auch wir waren mit von der Partie, denn am 11. August stand zum krönenden Abschluss ein Lightfire Feuerwerk auf dem Programm.

Hoch hinaus in Hörstel

Bei der Besichtigung des Abbrennplatzes entdeckten wir sofort die besondere Herausforderung. Weil das Publikum nicht um die Ecke schauen kann, mussten wir querdenken – mitten in der Blicklinie stand nämlich eine Sporthalle. Wir waren also auf technisches Know-How angewiesen: Um sicherzustellen, dass möglichst viele Menschen das Feuerwerk sehen konnten, achteten wir bei der Konzeption darauf, nur Material mit einer gewissen Steighöhe einzuplanen. Schließlich sollte unser Feuerwerk nicht kläglich unsichtbar hinter dem Gebäude verglühen. Zum Einsatz bei diesem Höhenfeuerwerk kamen deshalb Feuerwerksbatterien sowie Kugelbomben von Kaliber 50mm bis 100mm. Bereits bei einem Kaliber von 65mm steigen die Effekte 90 Meter in die Höhe – da hätte schon eine zehnstöckige Sporthalle im Weg stehen müssen, um die Sicht zu verdecken…

Ein bisschen Regen kann Feuerwerk nichts anhaben - bei längeren Aufbauzeiten deckt man die Feuerwerkseffekte aber mit einer wasserdichten Plane ab.

Feuerwerk bei Regen: Geht das denn?

Am Abend des Feuerwerks lief alles glatt – und das, obwohl das Wetter sich nicht gerade von seiner besten Seite zeigte: Es regnete in Strömen. Dies bot uns aber die Gelegenheit, in der Praxis zu beweisen, was sich viele Feuerwerkszuschauer immer wieder fragen: Funktioniert Feuerwerk auch bei Regen? Die Antwort lautet: Natürlich! Feuerwerkskörper sind schließlich nicht aus Zucker (Pyrotechniker übrigens auch nicht – selbst wenn solche Fotos anderes vermuten lassen). Ein Feuerwerk wird heutzutage elektronisch gezündet. Feuchte Streichhölzer und abgesoffene Lunten sind also kein Thema. Die meisten Feuerwerkskörper sind zudem von Haus aus in beschichtetem Material verpackt, sodass sie Feuchtigkeit auch ohne Extraschutz kurzzeitig standhalten. Steht das aufgebaute Feuerwerk längere Zeit bei schlechtem Wetter am Abbrennplatz herum, decken wir die Effekte mit einer wasserfesten Folie ab. Auch Wind ist unproblematisch – je nach Windstärke muss allerdings der Sicherheitsabstand zum Publikum angeglichen werden.

Feuerwerk bei Gewitter: Eine gefährliche Angelegenheit

Erst ein Feuerwerk bei Gewitter ist eine andere Sache. Bei schweren Unwettern und Sturm wird der Event abgesagt. Nicht nur, dass sich die Zuschauer oft auf freien Flächen befinden und damit vom Blitzeinschlag gefährdet sind. Auch die Pyrotechnik ist betroffen: Vor einem Gewitter liegt oft elektrische Spannung in der Luft – wird diese zu stark, kann das Feuerwerk wegen der elektronischen Zündung unvermittelt von alleine losgehen. Im besten Fall steht das Publikum bereits mit dem richtigen Sicherheitsabstand in einiger Entfernung, im schlimmsten Fall sind die Pyrotechniker noch mit dem Aufbauen beschäftigt und befinden sich bei der Explosion mitten zwischen den Effekten. Feuerwerke bei Gewitter sind eine gefährliche Angelegenheit – jeder verantwortungsvolle Pyrotechniker schiebt hier den Riegel vor.

In Hörstel allerdings war kein Gewitter in Sicht. Wir konnten unser Feuerwerk also zur großen Freude der Besucher problemlos abbrennen. Zu den bunten Glühbirnen am Boden kamen an diesem Abend auch leuchtende Lichter in luftiger Höhe. Wer freut sich bei miesem Wetter nicht über ein flammendes Highlight?

Bei der Kirmes in Hörstel gab es ein Lightfire Feuerwerk zu bewundern.

Sebastian Riethues

info@lightfire-feuerwerke.de

Wir bringen das Feuer ins Feuerwerk: Mit Herzblut und Handwerk veranstalten wir Pyrokunst vom Feinsten. In diesem Blog berichten wir über unsere Arbeit als Pyrotechniker, Feuerwerk und alles, was dazugehört.

No Comments

Post A Comment