In eigener Sache: Wir rüsten auf!

Lightfire Feuerwerke rüstet um auf ein bidirektionales Zündsystem von Explo!

In eigener Sache: Wir rüsten auf!

10:19 30 April in In eigener Sache, Pyrotechnik
0 Comments

Statt einem Schwank aus der Welt der Pyrotechnik gibt’s heute Neuigkeiten aus dem Hause Lightfire: Wir rüsten um auf ein bidirektionales Zündsystem, genau gesagt die X2-Serie von Explo. Diese Investition hilft uns nicht nur bei der Arbeit, sondern bietet unseren Kunden auch zahlreiche Vorteile!

Bi- bitte was?

Dass Feuerwerk heute nicht mehr mit Streichholz oder Feuerzeug gezündet wird, dürfte inzwischen wohl jedem klar sein. Stattdessen werden elektronische Zündanlagen eingesetzt. Damit kann der Pyrotechniker das Feuerwerk vorprogrammieren und mit einem Knopfdruck starten, in der Regel sogar per Funk. Herkömmliche Zündanlagen haben jedoch einen Nachteil: Sie kommunizieren nur in eine Richtung. Geht etwas schief, fällt z. B. ein Modul aus, merkt das System erst mal nichts, denn die Steuereinheit bekommt kein Feedback von den Modulen im Feld. Hier setzen bidirektionale Zündanlagen an. Sie bieten den entscheidenden Vorteil, dass die Empfänger auch Rückmeldung geben können – dadurch hat der Pyrotechniker stets die Übersicht über das komplette System. Das ermöglicht nicht nur größere Kontrolle über das Feuerwerk, sondern auch absolute Sicherheit.

Neu im Hause Lightfire: Ein bidirektionales Zündsystem von Explo für noch beeindruckendere Pyroshows und Feuerwerke!

Warum ein bidirektionales Zündsystem?

Dass wir auf ein bidirektionales Zündsystem umsteigen, hat zahlreiche Vorteile – nicht nur für uns, sondern auch für Sie.

  • Maximale Kontrolle: Dank des neuen Zündsystems können wir den gesamten Feuerwerksaufbau testen. Als Antwort auf Testsignale des Senders funken die Empfänger zum Beispiel zurück, wie es um den Batteriestatus bestellt ist, ob der Empfang ausreicht oder ob sie überhaupt verfügbar sind. Damit haben wir stets die Übersicht über den gesamten Aufbau – auch bei großen Feuerwerken zum Beispiel bei öffentlichen Veranstaltungen.
  • Reibungsloser Ablauf: Das integrierte Display ermöglicht es uns, sämtliche Einstellungen ohne PC an Ort und Stelle vorzunehmen. Die Empfänger lassen sich über den Sender auch per Funk programmieren. So können wir blitzschnell und flexibel auf alle Eventualitäten reagieren und einen reibungslosen Ablauf garantieren.
  • Individuelle Pyroshows: Mit der X2-Serie von Explo lassen sich problemlos Feuerwerke zünden, die am Computer programmiert wurden, indem die Datei einfach ins Zündsystem geladen wird. So stellen wir im Vorfeld für jeden Anlass eine individuelle Pyroshow zusammen, die auf Ihre persönlichen Vorstellungen zugeschnitten ist.
  • Vielseitige Effekte: Die Öffnungszeiten der einzelnen Kanalgruppen sind variabel einstellbar, zum Beispiel zur Ansteuerung von Magnetventilen für fallende Vorhänge, CO2 Nebeljets oder Konfetti-Shooter. Damit können wir nicht nur Feuerwerke, sondern auch andere Special Effects punktgenau zünden.
  • Wetterfestigkeit: Auch bei Regen macht die Elektronik nicht schlapp. Sie ist durch spritzwassergeschützte Gehäuse, abgedichtete Kabeldurchführungen und speziell geschützte Schlüsselschalter und Buchsen abgesichert und hält Wind und Wetter stand.
Dank unseres neuen X2 Zündsystems von Explo sind wir in der Lage, noch beeindruckendere Feuerwerke zu konzipieren und umzusetzen! Übrigens: Wie die Planung eines Feuerwerks abläuft und was am großen Tag noch alles zu tun ist, haben wir hier und hier erzählt.

Sebastian Riethues

info@lightfire-feuerwerke.de

Wir bringen das Feuer ins Feuerwerk: Mit Herzblut und Handwerk veranstalten wir Pyrokunst vom Feinsten. In diesem Blog berichten wir über unsere Arbeit als Pyrotechniker, Feuerwerk und alles, was dazugehört.

No Comments

Post A Comment